Kreisarbeit

Man kann die Kreisarbeit mit Hunden auch Longieren nennen. Was es ist und welchen Sinn diese Kreisarbeit für das Team Hundeführer und Hund haben, zeigen beispielhaft die folgenden Zitate :
„Longieren heißt „Sprechen ohne Worte““

k-_MG_4282   k-_MG_4235

Die Kommunikation des Hundes ist die Körpersprache, die Kommunikation des Menschen ist die Lautsprache. Diese unterschiedlichen Arten sich auszudrücken, erschweren die Kommunikation mit dem Hund. Konkret bedeutet dies, dass der Mensch häufig nicht die Körpersignale des Hundes wahrnimmt und sie auch manchmal nicht deuten kann.
Longieren hilft dabei, die Körpersprache des Menschen zu verbessern, damit der Hund besser geführt werden kann. Ein Hund kann umso leichter geführt werden, je besser wir seine Sprache „sprechen“ und verstehen.

k-_MG_4272   k-_MG_4190

Bindung braucht Aufmerksamkeit
Um die Aufmerksamkeit des Hundes zu bekommen, müssen wir ihm auch unsere Aufmerksamkeit geben. Dies gelingt zuhause meist gut, aber außerhalb der eigenen vier Wände gibt es immer wieder Probleme mit der gegenseitigen Aufmerksamkeit.
Die gemeinsame Arbeit am Kreis hilft Mensch und Hund wieder aufmerksamer füreinander zu werden. Je besser der Hundeführer die Bindungssignale seines Hundes wahrnimmt und erwidert, desto stärker wird die Bindung zwischen diesem Hund und seinem Menschen.

k-_MG_4200  k-_MG_4328

Führung gibt Sicherheit
Wenn ein Hund richtig im Sinne von klar geführt wird, bedeutet dies, dass der Mensch für den Hund unbekannte oder auch unangenehme Situationen wahrnimmt und dem Hund hilft, diese zu meistern. Bietet der Mensch dem Hund verlässliche Strukturen, helfen diese ihm, sich zu orientieren. Durch die Arbeit am Kreis kann einerseits das Führen durch Körpersprache geübt werden und der Hund wird mehr und mehr erleben, dass sie klarer und sicherer werden, was ihm dann auch Sicherheit gibt. Er wird sich immer besser auf sie einlassen, da er ihre Aufmerksamkeit in der gemeinsamen Kommunikation sucht.

k-_MG_4216   k-_MG_4210

Vertrauen bringt Zuverlässigkeit
Durch gelungene Kommunikation, durch gute Bindung und Führung entsteht Vertrauen. Hund und Mensch können sich aufeinander verlassen und stehen zuverlässig füreinander ein. Dies alles können Sie durch Longieren üben – mit viel Spaß und immer mehr wachsendem Vertrauen ineinander.

k-_MG_4381    k-_MG_4382

Longieren findet statt
Montags um 15h auf dem Hundeplatz ( 1 – 1,5 Std.)
Info bei Elke, Preise siehe Kurse…..